• Spitzengespräch am HI-MACS®-Tisch von Klöpfer Surfaces-Kunde Tischlerei Eigenstetter: Bundeskanzlerin
    Angela Merkel mit (v.l.) Axel und Martin Eigenstetter, ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer, BDI-Präsident
    Ulrich Grillo und IHK-Präsident Eric Schweitzer auf der IHM 2016. Foto: GHM
  • v.l.: Axel Eigenstetter, Geschäftsführer der Tischlerei Eigenstetter, im Gespräch mit dem Bayerischen
    Ministerpräsidenten Horst Seehofer und Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM, auf der
    Internationalen Handwerksmesse 2016. Foto: Tischlerei Eigenstetter
  • Die Tischlerei Eigenstetter fertigt unter anderem komplexe Sondermöbel aus HI-MACS®, wie diesen Tisch
    mit Netzstruktur (auf passend befrästem Bambuspodest). Sie hat dafür einen einzigartigen Fräs-Roboter
    entwickelt. Foto: Tischlerei Eigenstetter

Angela Merkel bei Tischlerei Eigenstetter auf der IHM 2016

Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) vom 24. Februar bis zum 1. März 2016 in München informierten mehr als 1000 Aussteller über ihre Produkte und Dienstleistungen. Im Fokus standen zukunftsweisende Technologien, ein Messeschwerpunkt war die Digitalisierung des Handwerks.

Zahlreiche prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft kamen zur Leitmesse des Handwerks. So besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel unter anderem die Ausstellungsfläche »Land des Handwerks«, wo renommierte Unternehmen aus ganz Deutschland ihre Arbeit vorstellten, darunter Klöpfer Surfaces-Kunde Tischlerei Eigenstetter aus Rehna bei Schwerin. Dem innovativen Betrieb gelingt es, einen hohen technischen Anspruch mit traditionellem Tischlerei-Wissen zu verbinden. »Wir nutzen Digitalisierung, um entlang der gesamten Produktionslinie den Prozess besser zu beherrschen«, erklärt Axel Eigenstetter, Geschäftsführer der Tischlerei. So kann sein Betrieb »... Produkte fertigen, die nicht jeder kann.«

Die Tischlerei mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern übernimmt auf Anfrage auch gerne Sonderanfertigungen von Mineralwerkstoffteilen – in enger Zusammenarbeit mit Klöpfer Surfaces Neustrelitz. Ein beeindruckendes Beispiel: der auf der Internationalen Handwerksmesse 2016 präsentierte HI-MACS®-Tisch mit Netzstruktur.

Tischlermeister Axel Eigenstetter hatte viele Anfragen für exklusive, teils mehrfach gekrümmte Möbel. Sie ließen sich jeweils nur in aufwändiger und wirtschaftlich kaum vertretbarer Handarbeit fertigen. Sohn Martin, Maschinenbau-Ingenieur, entwickelte daraufhin mit seinem Team und der Unterstützung des Fraunhofer »Anwendungszentrum Großstrukturen in der Produktionstechnik« in Rostock ein automatisiertes, inzwischen bereits mehrmals ausgezeichnetes FertigungsverfahrenNun werden individuelle Holz- und Mineralwerkstoff-Produkte mit einem fünfachsigen Roboter gefertigt, dessen Gelenkarme simultan arbeiten – kostengünstig und mit höchstem Anspruch an Maßhaltigkeit und Oberflächengüte.